INFOBOX - Archiv 2013
weiterer Berichte und Ereignisse im Schützenkreis:

Am 28.09.2013 fand das 34. Kreiskönigsschießen beim Schützenverein Wengern-Oberwengern statt.

Baumpflanzaktion des SK EN - Das diesjährige 34. Kreiskönigsschießen beim SV Wengern-Oberwengern begann mit einer Baumpflanzung.

Kreisjugendkönigschießen 2013 - Beim diesjährigen Kreisjugendkönigsschießen in Schnee Ende nahmen 5 Vereine mit 15 Jugendschützen teil.

14.04.2013 - 1. Mehrkampfteam-Turnier beim SV Wengern-Oberwengern


ARCHIV Termine und News - 2013

34. Kreiskönigsschießen beim SV Wengern-Oberwengern

Am 28.09.2013 fand das Kreiskönigsschiessen beim Schützenverein Wengern-Oberwengern statt. Es nahmen 7 Vereine mit 12 Königen/innen teil.
Um 15.35 Uhr war es soweit. Das erste Pfand fiel mit dem 61. Schuss. Die Krone bekam Günter Kraus (Kaiser) vom SV Schnee-Ende. Das Zepter holte sich mit dem 112. Schuss Henk Meier vom SV Wilhelmshöhe. Bernd Koller vom SV Schnee-Ende machte den 152. Schuss und bekam das Zepter. Mit dem 219. Schuss holte sich Salvatore Faro vom SV Wengern-Oberwengern den rechten Flügel. Der linke Flügel  fiel mit dem 295. Schuss von Richard Dörnen vom SV Gut Ziel Delle. Nun ging es darum, wer wird neuer Kreiskönig? Mit dem 367. Schuss gratulierte unser Kreissportleiter Frank Schneider dem neuen Kreiskönig Jochen Gockel vom Milsper SV. Doch was war das? Eine optische Täuschung!  Er hatte ja nur den Schnabel abgeschossen. Das Ringen um die Kreiskönigswürde wurde fortgesetzt. Der neue Kreiskönig wurde dann mit dem 381. Schuss Henk Meier vom SV Wilhelmshöhe.

Beim anschließenden Ball im Vereinsheim des SV Wengern-Oberwengern wurde Schütze Martin Schmidt vom SV Volmarstein mit der Verdienstnadel des WSB für besondere Verdienste geehrt.
Nun wurden alle Pfänderschützen durch den 1. Kreissportleiter Frank Schneider und den stellvertretenden Kreissportleitern Ferdinand Kammering und Ralf Stoerring geehrt. Aber auch unser "Schnabelkönig"Jochen Gockel bekam ein kleines Präsent. Danach kam das alte und das neue Kreiskönigspaar zu ihren Ehren.  Die Bezirks- und stellvertretende Kreisvorsitzende Susanne Zappe bedankte sich bei dem alten Kreiskönigspaar Klaudia und Erwin Wesner für ihr Engagement als Kreiskönigspaar und wünschte den beiden weiterhin alles Gute. Dem neuen Kreiskönig Henk Meier und seiner Königin Ellen Saure wünscht der Schützenkreis Ennepe-Ruhr alles Gute für die Regentenzeit. Nach Übergabe der Kreisstandarte an den SV Wilhelmshöhe eröffnete das neue Kreiskönigspaar den Tanz. DJ Hansi sorgte für Musik bis in den frühen Morgen. Der Schützenkreis Ennepe-Ruhr bedankt sich bei allen Helfern und dem SV Wengern-Oberwengern für die Ausführung des Kreiskönigsschießens.
Text + Foto: Karin Heinrich

Baumpflanzaktion - Schützenwald 2020

Das diesjährige 34. Kreiskönigsschiessen beim SV Wengern-Oberwengern begann mit einer Baumpflanzung. Unser Schützenkreis spendierte dem ausrichtenden Verein einen Obstbaum, den der Kreisvorsitzende Erwin Wesner mit dem 1.Vorsitzenden Salvatore Faro unter Mithilfe von Silvia Brunsberg, Königin vom SV Herdecke, einpflanzten. Begleitet wurde die Aktion "Schützenwald 2020"von Schützinnen und Schützen befreundeter Vereine.
Text+Bild: Karin Heinrich, Pressesprecherin SK EN

Kreisjugendkönigschiessen 2013

Beim diesjährigen Kreisjugendkönigsschießen in Schnee Ende nahmen 5 Vereine mit 15 Jugendschützen teil. Die Pfänder holten: Krone Michelle Cichos (SV Wengern-Oberwengern) Zepter Matthias Rum (SV Herzkamp), Reichsapfel Felix Vogel (Milsper SV), rechter Flügel Laura Steinberg (SV Wengern-Oberwengern), linker Flügel Kevin Schneider (SV Volmarstein). Den Rumpf holte Jeannine Piepenbrink (Voerder SV). Sie ist somit für ein Jahr neue Kreisjugendkönigin. Die Ehrungen nahmen die 1. Kreisjugendleiterin Martina Tekos und der 2. Kreisjugendleiter Martin Cichos vor. Unser Dank geht an die fleissigen Helfer und dem SV Schnee-Ende.

 

WSB unterwegs - NEON Schulung

1. Mehrkampfteam-Turnier beim SV Wengern-Oberwengern

Der Schützenkreis Ennepe Ruhr führte das Pokalschießen zum ersten Mal am 14.04.2013 als Team-Turnier. (Das heisst, man konnte sich für LG-Auflage, 50m-KK und Luftpistole eintragen.) Es war aber auch möglich, nur eine Disziplin zu schiessen. 38 Schützen gingen an den Start. Bei Mannschaften ab 5 Startern bekamen der Erste bis Dritte einen Pokal, unter fünf Startern nur der Erste. Die Siegerehrung nahmen die 1. Kreisdamenbeauftragte Klaudia Wesner und die 2. Kreisdamenbeauftragte Karin Heinrich vor. Bei LG-Auflage nahmen 19 Teams und bei KK 50 Meter 13 Teams teil. Eine Medaille für „die Beste 10“ mit einem Teiler von 10,8 bekam Horst Ottofrickenstein (SV Schnee-Ende). In der Einzelwertung der besten Schützen bekam bei den Damen Doris Tabbert (Voerder SV) und bei den Herren Heino Hupp (SV Silschede) einen Pokal. Als Verein mit den meisten Teammmeldungen erhielt der SV Wengern-Oberwengern 2 Flaschen Sekt und ein 5 Liter-Fass Bier. Es war ein erfolgreiches Schiessen. Unser Dank geht an den ausrichtenden SV Wengern-Oberwengern und an alle fleißigen Helfer.

Kreisdelegiertenversammlung 2013

Auf der diesjährigen Kreisdelegiertenversammlung am 01.03.2013 beim BSC Sprockhövel, begrüßte der Vorsitzende des Vereins Dietmar Stachorra und der 1. Kreisvorsitzende Erwin Wesneralle Teilnehmer herzlich.Nach Grußworten des Bürgermeisters und der Bezirksvorsitzenden und der Totenehrung standen Ehrungen für verdiente Mitglieder des Kreises und der Vereine an. Die Verdienstnadel des WSB wurde verliehen an: Axel Germer Linderhauser SV, Michael Schlüter SV Volmarstein, Ralf Stoerring Kreisvorstand EN. Die Ehrennadel des WSB bekamen Thorsten Berger und Karl-Heinz Junge (beide Altenvoerder SV) und Jürgen Müller vom Linderhauser SV.
An der Versammlung nahmen 19 Vereine teil, die insgesamt ca. 2000 Mitglieder des SK EN vertreten. Nach der Genehmigung der Niederschrift der KDV vom 02.03.2012 wurden die einzelnen Jahresberichte verlesen. Danach standen noch Wahlen an. Stellvertretende Vorsitzende wurde Susanne Zappe. Stellv. Geschäftsführerin - Carola Schneider. Schatzmeister bleibt Gerd Niggeloh. Stellvertretender Sportleiter bleibt Ralf Stoerring. Als stellv. Jugendleiter wurde Martin Cichos bestätigt.
Nach Verlesung des Haushaltsplanes, Bekanntgaben von Terminen und Veranstaltungen für 2013-2014 , Mitteilungen und Anregungen des Vorstandes, hielt die 2. Kreisvorsitzende Susanne Zappe das Schlusswort und wünschte allen Anwesenden eine gute Heimfahrt.
(Karin Heinrich Kreispressewartin)